Wo früher noch eine Seilfähre die beiden Gemeinden Baden und Ennetbaden verband wurde im Jahre 2007 ein Brückenschlag errichtet, der zudem mit einer vertikalen Verbindung ins städtische Zentrum von Baden führt.

Eine liegende und eine stehende Raumskulptur aus Stahlfachwerk bilden ein starkes aber einfaches architektonisches Konzept, das Leichtigkeit und räumliche Präsenz markiert und sich sowohl in die wilde Flusslandschaft als auch als Ankerpunkt in den urbanen Stadtraum stimmungsvoll einfügt. Von der Jury gewürdigt wurden insbesondere die Angemessenheit des Eingriffs, die Wahl des Tragsystems und der Materialisierung für die ehemalige Industriestadt Baden sowie die sorgfältige und detailgenaue Ausformulierung der architektonischen und strukturellen Idee.

Die Vorfertigung im Werk und die spektakuläre Montage am Stück zeigen die Qualitäten des klassischen Stahlbaus auf, die jedoch zu einer eigenständigen, bewegenden Interpretation des Ortes und seiner Erschliessung geführt haben. (Text: Jurytext Prix Acier 2007).

Geplante Sperrungen des Promenadenlifts

In der Regel 1 x pro Monat findet eine kleine Revision des Promenadenlifts statt. Dabei ist der Lift den ganzen Tag über nicht verfügbar.

Für 2018 sind die Revisionstage wie folgt festgelegt:
Dienstag, 2. Oktober 2018, ca. 07.00 - 17.00 Uhr
Dienstag, 27. November 2018, ca. 07.00 - 17.00 Uhr
Dienstag, 2. Oktober 2018, ca. 07.00 - 17.00 Uhr

Vom 1.-20. Oktober 2018 werden am Promenadenlift umfangreiche Sanierungsarbeiten durchgeführt. Der Lift wird während der ganzen Zeit ausser Betrieb genommen. Zu Fuss erreichen Sie den unteren Bahnhofplatz via Aufgang zur reformierten Kirche oder den Theaterplatz über die Treppe anfangs Kronengasse.

Auszeichnungen

Prix Acier 2007
Das Stahlbau Zentrum Schweiz hat zum zweiten Mal den Schweizer Stahlbaupreis Prix Acier ausgeschrieben. Er wird alle zwei Jahre für herausragende Bauwerke verliehen, bei denen der Baustoff Stahl als architektonisches Ausdrucksmittel eingesetzt wurde. Ziel ist die Förderung der Schweizer Stahlbaukompetenz und die Sensibilisierung für das technische Potenzial und die architektonische Ausdrucksstärke des Stahlbaus. Die Gemeinde Ennetbaden erhielt den Prix Acier 2007 für die Fussgängerverbindung Ennetbaden - Baden.

Flâneur d'Or 2008
Öffentliche Räume, Wege und Plätze, die zum Flanieren einladen, ein zusammenhängendes, attraktives und sicheres Fusswegnetz, dies sind Projekte, die mit der Auszeichnung «Flâneur d'Or 2008» - Fussverkehrspreis Infrastruktur prämiert werden. Der Hauptpreis ging an das gemeindeübergreifende Projekt von Limmatsteg und Promenadenlift, mit dem eine neue Verbindung zwischen Baden und Ennetbaden geschaffen wurde.

Medienstimmen:
News.ch "Flâneur d'Or 2008"
Fussverkehr Schweiz "Flâneur d'Or"
Prix Acier 2007