infolge Coronavirus

Der Bundesrat hat beschlossen, dass ab 16. März alle Schulen in der Schweiz bis zum 4. April, d. h. bis zu den Frühlingsferien geschlossen werden. Dies gilt auch für die Schule Ennetbaden. Die Schule ist jedoch verpflichtet, ein Betreuungsangebot für Härtefälle aufrechtzuerhalten. Siehe dazu das Schreiben von Alex Hürzeler, Regierungsrat.

Für die Eltern heisst das:

  • Bitte behalten Sie Ihr Kind zu Hause, um eine Ansteckung und Ausbreitung des Virus zu verhindern.
  • Sollten Sie keine Betreuung gewährleisten können, ist die Schule in Notsituationen aufgefordert, ein Betreuungsangebot aufrechtzuerhalten.
  • Eine Betreuung durch Risikogruppen (z. B. Grosseltern) sollte vermieden werden.
     

In Absprache mit den Tagesstrukturen hat die Schule Ennetbaden sich bis auf Weiteres auf folgende Lösung geeinigt:

  • Die Schule gewährleistet in Notfällen eine Betreuung gemäss dem Stundenplan. Bitte melden Sie der Lehrperson, wenn Sie diese Betreuung in Anspruch nehmen müssen und  Ihr Kind in die Schule schicken.
  • Die Tagesstrukturen gewährleisten eine Betreuung in Notfällen gemäss den angemeldeten Betreuungszeiten. Es gilt das bekannte An- und Abmeldeverfahren der Tagesstrukturen.

Gemeinsam mit den Tagesstrukturen und der Gemeinde werden wir Absprachen treffen, um die Ausbreitung des Virus im Sinne des Bundesrates eindämmen zu können. Die angeordnete Schulschliessung und Betreuung in den Tagesstrukturen zeigt nur dann seine Wirkung, wenn keine grossen Kindergruppen zusammen betreut werden müssen.