für Ennetbaden

Die Kultur spielt in jeder Gesellschaft eine wichtige Rolle, jedes Gemeinwesen hat ein fundamentales Interesse an einer lebendigen Kultur. Ennetbaden anerkennt die Kulturförderung als eine seiner Kernaufgaben und leistet damit einen wesentlichen Beitrag zur Lebensqualität der Bevölkerung. Für die Kulturförderung reserviert Ennetbaden entsprechende Finanzmittel. Mit dem Budget 2021 sollen künftig
jährlich bis zu 2,7 Prozent der Einkommens- und Vermögenssteuern bereitgestellt werden. Basis ist das Rechnungsergebnis des Vorjahres. Für 2021 können Beiträge von 380 000 Fr. ausgerichtet werden – für: Kulturförderung erfolgt in allen Bereichen:

  • Museen und bildende Kunst (Kunst im öffentlichen Raum, Museen, Kunsträume und Galerien) 
  • Film (Filmfestivals, Film-Clubs, Freiluftkinos, private Stiftungen)
  • Literatur (Bibliotheken, literarische Gesellschaften) 
  • Musik und Theater (Musikvereine, Orchester, Konzertreihen, Jazz-Vereine, Festivals, Theater) 
  • Übrige Kultur (lokale Institutionen, Anlässe, Treffpunkte, Vereine)
     

Die Beiträge zur Kulturförderung werden jährlich auf drei Bereiche verteilt: in Ennetbaden für lokale Anlässe und Veranstaltungen, lokale Vereine und Institutionen; in Baden für wichtige kulturelle Anlässe,  Veranstaltungen und regionale Institutionen; Regionale und weitere Kultur sind abhängig von der Finanzsituation der Gemeinde und der Kompetenzsumme für die Kulturkommission. Die Richtlinien können auf der Webseite der Gemeinde (ennetbaden.ch) eingesehen werden. Ennetbaden hat seit 1979 eine Kulturkommission als beratendes Fachgremium des Gemeinderats. Die 5 bis 9 Mitglieder und der/die Präsident/-in werden vom Gemeinderat für eine vierjährige Amtsperiode gewählt Die Kulturkommission nimmt in Ennetbaden eine wichtige Funktion wahr. Sie trifft sich etwa fünf Mal im Jahr, um eingehende Unterstützungs-gesuche zu beurteilen und darüber zu entscheiden. Die Kulturkommission verfügt über eine im Gesamtbudget enthaltene Summe, die sie in eigener Kompetenz und unbürokratisch verwenden kann.

Die Kulturkommission ist zudem verantwortlich für die Ausstellungen «KiT» (Kunst im Treppenhaus) im Gemeindehaus Ennetbaden, wo sie lokalen und regionalen Künstler/-innen einen Ausstellungsraum zur Verfügung stellt. Das  Kuratorenteam mit den Ennetbadenerinnen Annemarie Auer und Rollanda Ibernini sucht dazu Kunstschaffende und besucht sie in den Ateliers. Die «KiT» ist in den letzten zehn Jahren zu einer wichtigen kulturellen Institution in Ennetbaden geworden.

Die Kulturinstitutionen haben unter der Corona-Krise besonders stark gelitten. So mussten dieses Jahr viele Anlässe, Konzerte und Festivals abgesagt werden. Es ist zu hoffen, dass das Kulturjahr 2021 wieder im normalen Rahmen stattfinden kann. 

Kulturrichtlinien

Michel Bischof, Präsident Kulturkommission