Informationsanlass zum Dorffest

2019 wird es 200 Jahre her sein, seit 1819 der Dorfteil Ennetbaden von der Stadt Baden getrennt und zur selbständigen Gemeinde wurde - gegen den Willen der Ennetbadener.

Das Fass zum Überlaufen gebracht hatte die Weigerung der Ennetbadener, der Stadt Polizeisteuer zu bezahlen. Ennetbaden, arm und kaum überlebensfähig als eigene Gemeinde, wehrte sich vergeblich gegen das Badener Ansinnen. Am 22. Dezember 1819 genehmigte der Grosse Rat des Kantons Aargau die Trennung.

 

Über das ganze Jahr 2019 hinweg werden verschiedene Anlässe stattfinden.

So wird im Historischen Museum Baden eine Sonderausstellung organisiert, die Sommergemeindeversammlung wird als Landsgemeinde auf dem Postplatz abgehalten, für die Schule wird ein Schulfest organisiert, und vom 5. bis 8. September 2019 steigt ein 4-tägiges Dorffest inklusive eines grossen Festspiels. Im Frühjahr und im Spätherbst werden zwei weitere, kleine Theaterproduktionen aufgeführt, die alle zusammen zu einer Theater-Trilogie zusammengeführt werden. Am eigentlichen Geburtstag, am Sonntag, 22. Dezember 2019, wird das Jubiläumsjahr mit einem besinnlichen Lichtspektakel abgerundet.

 

Für das Dorffest ruft das Organisationskomitee interessierte einheimische, aber auch auswärtige Vereine und Gruppierungen dazu auf, aktiv mitzuwirken. Zur Vorstellung des Grobkonzepts und weiteren wichtigen Informationen werden alle Interessierten zu einer ersten Orientierungsversammlung eingeladen, am Mittwoch, 4. April 2018, um 19.30 h im Foyer der Turnhalle Ennetbaden.

 

Der Gemeinderat und das OK "200 Jahre Ennetbaden" freuen sich, viele Interessierte zu begrüssen. Für allfällige Rückfragen steht Gemeindeschreiber-Stellvertreter Dominik Andreatta, gemeindekanzlei(at)ennetbaden.ch, gerne zur Verfügung.