September 2021

Im April und im Mai ist die 140 Meter lange Thermalwasserleitung von der Schwanenquelle bis zum Limmatplatz erstellt worden. Inzwischen sind die eigentlichen Bauarbeiten für die Heissen Brunnen in vollem Gange. Die Baumeisterarbeiten führt die Firma Mäder AG, Baden, durch. Sie hat in der Ausschreibungsphase ein gutes Fingerspitzengefühl für die Besonderheiten dieses Bauprojekts im Umgang mit dem alten Baumbestand und dem historischen Geländer bewiesen. Die Bauarbeiten werden begleitet von den Spezialisten der Firma Tilia Baumpflege AG in Frick.
Für die Natursteinbrunnen stellte sich der Mägenwiler Muschelkalk als am besten geeignet heraus. Auf der Innenseite werden die Brunnen die glatten Oberflächen behalten. Das ist wichtig, um die hygienischen Anforderungen zu gewährleisten und der Rutschgefahr entgegenzuwirken. Hingegen wird an den Brunnenrändern und an der Aussenseite eine Patina aufgrund der mineralischen Ablagerungen in Kauf genommen. Dieser Effekt ist nicht nur geduldet, sondern erwünscht.
Derzeit wird das historische schmideiserne Geländer am Limmatufer von der Metallbaufirma Metform (Wölflinswil) umfassend renoviert. Der Gemeinderat Ennetbaden hat zusammen mit dem Stadtrat Baden beschlossen, im November eine gemeinsame Einweihung der frei zugänglichen, öffentlichen Thermalbadeinrichtungen auf beiden Seiten der Limmat durchzuführen. Das genaue Datum wird zu gegebener Zeit bekannt gegeben.

Baubeginn April 2021

Am Dienstag, 6. April 2021 beginnen die Bauarbeiten für die Realisierung des Projekts Heisse Brunnen am Limmatplatz in Ennetbaden. Als erster Arbeitsschritt wird dafür die Thermalwasser­leitung von der Quelle im Untergeschoss der Residenz Schwanen zum Limmatplatz erstellt. Die knapp 160 m lange Leitung wird an der Unterseite der Kragplatte entlang der Limmatpromenade ange­bracht. Für diese Arbeiten über der Wasseroberfläche muss ein auskragendes Rollgerüst auf der Badstrasse installiert werden, welches dem Montagefortschritt entsprechend etappenweise ver­schoben wird. Ausserdem muss die Badstrasse mit einer Leitung unterquert werden, wofür vor der Liegenschaft Schwanen ein Graben geöffnet wird. Die Bau- und Montagearbeiten an der Thermalwasserleitung dauern voraussichtlich bis am Mitte Mai 2021.

Der Leitungsgraben in der Badstrasse wird mittels Stahlplatten abgedeckt, die verbleibende Durchfahrtsbreite neben dem Rollgerüst wird stets mindestens 3.5 m betragen. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass die Zufahrt zu den Liegenschaften sowie der öffentliche Durchgang für Velos und zu Fuss gehende unter Wahrung der gebotenen Vorsicht stets gewährleistet ist. Die Projektbeteiligten bit­ten aber um Verständnis, wenn es durch die Bauarbeiten kurzfristig zu Behinderungen oder Lärmemissionen kommt.

Die Leitungsbauarbeiten werden durch die ETASA AG, Wolfhausen, ausgeführt, mit den Bau­meisterarbeiten wurde die Aarvia Bau AG, Würenlingen, beauftragt. Die Bauleitung obliegt der dsp Ingenieure und Planer AG, Uster.

Im Anschluss an die Erstellung der Thermalwasserzuleitung folgen voraussichtlich ab Ende Mai die Bauarbeiten an der eigentlichen Brunnenanlage am Limmatplatz, die Eröffnung der öffentli­chen Badeinrichtung ist im September 2021 vorgesehen.

Für weitere Auskünfte können Sie sich an die Abteilung Bau und Planung, Tel. 056 200 06 05 oder bauundplanung(at)ennetbaden.ch wenden.